Jul 10

Literarischer Führer Deutschland

Posted by on Jul 10 2014 at 11:18 am

Goethe und Schiller Denkmal in Weimar; Foto: Irene Lehmann/pixelio.de

Goethe und Schiller Denkmal in Weimar; Foto: Irene Lehmann/pixelio.de

Deutschland gilt als das Land der Dichter und Denker. Um es kennen zu lernen, kann man auch den Spuren der großen Literaten folgen, die in jeder deutschen Region zu finden sind. Vom Goethe-Haus in Frankfurt am Main bis zum Kleist-Museum in Frankfurt an der Oder, vom Buddenbrook-Haus in Lübeck bis zum Literaturhaus in München finden sich viele interessante Anknüpfungspunkte, die das Bild von Deutschland auf eigene Weise prägen.

Das Zentrum der klassischen Literatur befindet sich in Weimar, dessen herzoglicher Hof im 18. und 19. Jahrhundert als großer Förderer der Künste auftrat. Johann Wolfgang von Goethes Haus am Frauenplan war fast 40 Jahre der Treffpunkt der deutschen Geisteswelt. Das Gartenhaus des Geheimen Rates wurde deswegen oft zum Ferienhaus für seine Besucher. Herder und Wieland hatten den Ruf Weimars als Literaturstadt begründet, der seinen Höhepunkt in der Freundschaft zwischen Goethe und Schiller fand. Schiller wirkte auch andernorts, vor allem in Jena. Sein berühmtestes Gedicht, die “Ode an die Freude”, schrieb er in einem Ferienhaus in Leipzig-Gohlis.

Die Spuren der großen Literaten können auch direkt anhand ihrer großen Werke aufgenommen werden. Heinrich Heines Buch “Die Harzreise” ist ein gutes Beispiel dafür. Die Strecken, die der große Romantiker noch vollständig per pedes bereiste, lassen sich heute natürlich weitaus bequemer bewältigen. Aber die Wege in die faszinierende wilde Bergwelt des deutschen Mittelgebirges sind heute noch die gleichen wie vor fast 200 Jahren. Der Dichter hat die atemberaubenden Eindrücke in unvergleichlich schöne Worte gefasst. Der Magie des Harzes erlag auch Johann Wolfgang von Goethe. Der sagenhafte Hexentanzplatz oberhalb der Stadt Thale hat Eingang in sein epochales Werk “Faust” gefunden. Eine andere, aber ebenfalls treffende Beschreibung der Atmosphäre eines Ortes findet sich in den “Buddenbrooks” von Thomas Mann. Wer mit der Beschreibung des großbürgerlichen Lebens im Kopf in den alten Kaufmannsstraßen von Lübeck unterwegs ist, kann auch die richtige Vorstellung der typisch hanseatischen Art entwickeln.

Übrigens kann auch eine Buchvorstellung in Rostock oder Güstrow ein Anlass sein, eine neue Seite von Deutschland zu entdecken.

Leave a Reply